Zum Inhalt springen
Familienpatin
Familienpatin
Familienpatin
Familienpatin
Familienpatin

Das Leben mit einem kleinen Kind ist manchmal anstrengend.

Vor allem wenn man wenig Hilfe hat.

Oder wenn man wenig Deutsch spricht.

Die Familien-Patinnen helfen Familien 

mit Kindern von 0 bis 3 Jahren.

Die Familien-Patinnen helfen auch in besonders schwierigen Lagen:

  • bei frühgeborenen Kindern
  • bei Mehrlings-Geburten
  • wenn die Kinder krank oder behindert sind

Zeit-Aufwand

Ein Vormittag oder Nachmittag in der Woche.

Sie gehen in dieser Zeit zum Beispiel mit dem Baby spazieren.

Oder Sie lesen älteren Kindern vor.

Sie gehen mit zum Arzt oder zu einer Behörde.

Sie hören zu und helfen beim Alltag mit dem Kind.


Wichtig

Sie sollten bereit sein, mindestens 2 bis 3 Jahre lang bei uns mitzuarbeiten.


Schulung

Sie bekommen eine gründliche Schulung.

Die Schulung besteht aus etwa 40 Unterrichts-Stunden.

Fach-Kräfte von der Caritas und weitere Fach-Kräfte machen die Schulung.

Nach der Schulung gibt es weitere Treffen.

Dabei können Sie Ihre Arbeit mit anderen besprechen.

Sie bekommen Hilfe bei Problemen.

Sie können sich mit anderen regelmäßig austauschen.


Das geht bei Begleit-Treffen.

Die Fach-Kräfte von esperanza unterstützen Sie.

Und andere Familien-Patinnen teilen Ihre Erfahrungen mit Ihnen.


Sie bekommen auch Supervision:

Eine zusätzliche fremde Fach-Kraft gibt Ihnen Tipps.

Sie lernen, über Ihre eigene Arbeit nachzudenken.

Sie bekommen mehr Sicherheit.


Die Schulungen bereiten Sie vor und begleiten Ihre Arbeit.

Es geht in den Schulungen zum Beispiel darum,

  • wie sich Säuglinge entwickeln,
  • wie man gute und klare Gespräche führt.

Ansprech-Partnerinnen: Angela Herhaus und Nadine Kappel.

Familienpatinnen

Helfen, wenn Eltern an ihre Grenzen stoßen

Ein wenig Hilfe will das Glück schon haben“ – denn es gibt Situationen, in denen Eltern an ihre Grenzen stoßen.

Die Familienpatinnen stehen Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahre in besonderen Lebenslagen zur Seite, wie z.B. alleinerziehenden Müttern oder Vätern oder Familien, die keine familiäre Unterstützung haben oder mit unserer Sprache bzw. unserem Hilfesystemen nicht vertraut sind. Familienpatinnen unterstützen auch bei einer Mehrlingsgeburt, bei frühgeborenen Kindern oder solchen mit einer chronischen Erkrankung oder Behinderung.

Zeitaufwand

Sie benötigen einen Vor- oder Nachmittag Zeit pro Woche, um „ihre“ Familie zu unterstützen bzw. zu entlasten. Sie gehen z.B. mit dem Baby spazieren oder lesen älteren Kindern vor, begleiten zum Arzt oder zu Behörden, hören zu und helfen, den Alltag mit Kind zu meistern.

Schulung

Sie werden durch Fachkräfte des Caritasverbandes und professionelle Referent*innen in rund 40 Unterrichtsstunden für die Tätigkeit als Familienpatin qualifiziert. In regelmäßigen Begleittreffen und Supervisionsterminen haben Sie die Möglichkeit, Ihren Einsatz zu reflektieren und sich mit anderen Familienpatinnen auszutauschen.

Wer eine Familie gerne unterstützen möchte, sollte bereit sein, sich für zwei bis drei Jahre zu engagieren.

Termine & Schulungen zum Thema Familienpatinnen

Die modulare Schulung der Patinnen dient der Vorbereitung auf den Einsatz als Familienpatin und findet auch begleitend zu diesem statt. Themen der Schulung sind u.a. Kommunikation, Bindung und Entwicklung des Säuglings.

Termine

  • Schulung | 17.08.2022 | 18:30 - 20:45 Uhr
  • Schulung | 14.09.2022 | 18:30 - 20:45 Uhr
  • Schulung | 26.10.2022 | 18:30 - 20:45 Uhr
  • Schulung | 30.11.2022 | 18:30 - 20:45 Uhr

Die Begleittreffen ermöglichen einen Erfahrungsaustausch der Familienpatinnen untereinander und einen regelmäßigen Kontakt zu den Fachkräften von esperanza. Ziel ist es, die Familienpatinnen gut bei ihrem Einsatz in „ihrer“ Familie zu unterstützen.

Termine

  • Begleitabend | 31.08.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
  • Begleitabend | 19.10.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
  • Begleitmorgen | 14.12.2022 | 10:00 - 12:00 Uhr

Bei ihrem Einsatz in einer Familie werden die Familienpatinnen auch von einer externen Supervisorin begleitet. Ziel ist es, das eigene Handeln als Familienpatin zu reflektieren und bei Fragen zum Einsatz Sicherheit und gute Handlungsmöglichkeiten zu finden.

  • Supervision | 28.09.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
  • Supervision | 16.11.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr

Das sind unsere Erfahrungen

Ehrenamtlerinnen über ihren Einsatz bei Familienpatinnen

Edith

„… es ist Freude und Glück zugleich, Kinder und Eltern in dieser besonderen Lebensphase begleiten zu können.“

Edith

Marlies

„Es ist toll, die Neugier und Offenheit der Kinder zu erleben und ihr Vertrauen. Es ist großartig, gemeinsam mit ihnen die Welt zu erobern."

Marlies

Beate

„Ich engagiere mich als Familienpatin, damit junge Mütter mal Zeit für sich haben."

Beate

Gertrudis

„Ich bin Familienpatin, um einen Beitrag zu leisten, Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen."

Gertrudis

Claudia Buchna

„Jedes Mal, wenn ich zu meiner Patenfamilie komme, warten die Kinder strahlend auf mich. Die Eltern sind sehr dankbar für die Unterstützung, die ich leiste. Mein Zeitgeschenk bewirkt sehr viel, das macht mich glücklich."

Claudia

Ihr Kontakt zu uns

Ihre Ansprechpartnerinnen für Familienpatinnen

Familienpatinnen

Angela Herhaus & Nadine Kappel

Dyroffstraße 7
53113 Bonn
Logo Frühe Hilfen

Familienpatinnen ist ein Angebot für „Frühe Hilfen Bonn – Das Netzwerk für Vater, Mutter, Kind“